VD Basistraining

Basistraining in Voice Dialogue

neu ab 15. 2. 2020

Leitung: Ulrike Dahm, persönliche Schülerin von Hal und Sidra Stone, 25-jährige Erfahrung mit der Methode

Voice Dialogue Flyer downloaden
Anmeldeformular downloaden

Gerne sende ich Ihnen den Flyer auch per Post zu.

Einführungvortrag

 24. 1. 2020, 19.00 Uhr in der Praxis Dahm
offen für alle an der Methode Interessierten

Kurstage

  1. Trainingstag: 15. 2. 2020
  2. Trainingstag: 21. 3. 2020
  3. Trainingstag: 25. 4. 2020
  4. Trainingstag: 16. 5. 2020
  5. Trainingstag: 20. 6. 2020

Seminarzeiten

Samstags, jeweils 9.30 Uhr – 18 Uhr

Kosten

175 € pro Trainingstag
Die Seminargebühr können Sie überweisen auf mein Konto:
IBAN: DE95700800000875958300, BIC: DRESDEFF700
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 10 Personen beschränkt.
Das Training kann nur kompakt gebucht werden.
Die Teilnahme an einzelnen Seminartagen ist nicht möglich.

Fortbildungsziele

  • Professionelles Anwenden der Voice-Dialogue-Methode
  • Selbständige Leitung von Voice-Dialogue-Sitzungen
  • Erkennen von inneren Blockaden und Ungleichgewicht im Klienten
  • Innere Systemdynamiken bei sich selbst und beim Klienten klar erkennen und bearbeiten
  • Bewusste, allparteiliche Haltung des Therapeuten: Arbeiten aus dem Bewussten Ich

Methoden der Ausbildung

  • Theoretisches Hintergrundwissen mit schriftlichen Arbeitsunterlagen erarbeiten
  • Demonstrationssitzungen
  • Learning by doing: Selbstständige Durchführung von VD- Sitzungen unter Supervision leiten
  • Selbsterfahrung der eigenen Systemdynamik in verschiedenen Übungen
  • Übungen der Achtsamkeit und inneren Wahrnehmung
  • Energieübungen und Meditationen
  • Erstellen der Landkarte des inneren Systems
  • Kleingruppenarbeit zwischen den Trainingstagen
  • Selbsterfahrung des eigenen inneren Systems in Einzelsitzungen

Vortrag über Voice Dialogue von Ulrike Dahm

Für wen ist die Ausbildung sinnvoll?

Voice Dialogue ist sowohl effektive Therapie- und Coachingmethode (dort eher bekannt als die Arbeit mit dem inneren Team oder die Arbeit mit der inneren Familie) als auch tiefgehende Bewusstseinsarbeit. Das Training ist für interessierte Anfänger ebenso wie für bereits praktizierende Psychotherapeuten, Coaches, Heilpraktiker und Ärzte geeignet. Voice Dialogue kann bestens mit verschiedenen Methoden wie z. B. systemischer Therapie, NLP, Kunsttherapie, Traumarbeit oder Katathymem Bilderleben, Traumatherapie usw. – kombiniert werden. Sie lernen im Basistraining selbständig Voice Dialogue Sitzungen durchzuführen.

Zwischen den einzelnen Trainingstagen treffen sich die Teilnehmer in Kleingruppen zur kollegialen Supervision, um sich gegenseitig Sitzungen zu geben.

Begleitend zum Training werden dringend eigene Voice Dialogue Sitzungen empfohlen, um die Methode am eigenen Leib zu erfahren.

Was ist Voice Dialogue?

Die Psyche ist ein sich selbst organisierendes System, das aus autonom handelnden Einheiten besteht. Das, was wir „Ich“ nennen, umfasst in Wirklichkeit eine Vielzahl von Teilpersönlichkeiten, die wir im Voice Dialogue innere Stimmen nennen. Jede dieser Stimmen hat ihre eigene Gestalt, ihre Geschichte, eigene Anliegen und Bedürfnisse.

So mögen wir beispielsweise einen starken inneren Antreiber entwickelt haben, dessen Liste von unerledigten Dingen nie kürzer zu werden scheint. Oder der Kritiker, dessen Aufgabe es ist, alles, was wir tun und lassen, zu bemängeln. Oder der Schmeichler, der uns lächeln lässt, auch wenn wir uns vielleicht gar nicht danach fühlen.

Ursprünglich waren diese inneren Stimmen dazu angelegt, unseren verletzlichsten Teil, das innere Kind, zu schützen und für Anerkennung zu sorgen. So versucht der Kritiker uns zu kritisieren, bevor es andere Menschen tun können. Der Antreiber treibt uns an, damit wir den Anforderungen unserer Umwelt gerecht werden. Und der Schmeichler sorgt dafür, dass wir auch immer lieb und brav sind und nirgends anecken.

Heute jedoch mögen einige Stimmen unser Leben so sehr im Griff haben, dass andere Seiten von uns völlig unterdrückt werden. So entstehen inneres Ungleichgewicht, Disharmonie und körperliches und psychisches Leid. Voice Dialogue sucht das Gespräch mit allen Stimmen, ob sie nun sehr dominant sind, unser Leben „bestimmen“, oder ob sie versteckt sind und von uns bewusst vielleicht noch nie wahrgenommen wurden. Wir werden während des Trainings auf eine innere Entdeckungsreise gehen, den inneren Stimmen Raum und Sprache geben und ihre unterschiedlichen Energien wahrnehmen. Dadurch können wir im Alltag, in unseren Beziehungen und im Arbeitsprozess bewusster mit ihnen umgehen, anstatt ihnen ausgeliefert zu sein.

Wahlfreiheit im Bewussten Ich

Voice Dialogue sucht das Gespräch mit allen Stimmen, ob sie nun sehr dominant sind und unser Leben bestimmen, oder ob sie versteckt sind und von uns bewusst vielleicht noch nie wahrgenommen wurden. Dadurch können wir im Alltag, in unseren Beziehungen und im Arbeitsprozess bewusster mit ihnen umgehen, anstatt ihnen ausgeliefert zu sein. So negativ die inneren Stimmen erscheinen mögen, so haben sie doch immer eine positive Absicht. Das zu erkennen ist sehr berührend und führt zu einem völlig neuen Verständnis unserer Psyche.

Besonders wichtig ist die Arbeit mit dem inneren Kind, das an fast all unseren Problemen einen Anteil hat. Alte Ängste und Verletzungen des inneren Kindes führen zu Glaubenssätzen, die uns behindern und die unsere Sicht auf die Welt prägen und unser Verhalten wesentlich bestimmen.

Ziel von Voice Dialogue ist es, Selbstführung zu erlernen, d. h. ein Bewusstes Ich zu entwickeln, das die Aufgabe hat, für innere Harmonie und Gleichgewicht zu sorgen, ähnlich dem Dirigenten eines Orchesters, der seine Musiker mit all ihren Schwächen und Stärken kennt und sie ihren Qualitäten und dem Musikstück entsprechend einsetzt. So macht es beispielsweise einen großen Unterschied, ob ich einen Antreiber in mir habe, oder ob der Antreiber mich im Griff hat.

„Ich halte die Voice-Dialogue-Methode für eines der wirkungsvollsten Hilfsmittel für die Entwicklung der Persönlichkeit, das ich kenne.“
Shakti Gawain

Inhalte des Basistrainings in Voice Dialogue

1. Trainingstag:
Einführung in Theorie und Praxis der Voice Dialogue Methode

  • Theoretische Einführung in das Voice Dialogue Modell
  • Die 3 Säulen der Arbeit: Bewusstheit, Erfahrung der Stimmen, Bewusstes Ich
  • Demonstrationssitzung
  • Erlernen des Aufbaus einer V.D. – Sitzung
  • Fragetechniken
  • Erstellen der inneren Landkarte

2. Trainingstag:
Die Hauptstimmen – Manager unseres inneren Systems

Was wir normalerweise als Ego oder unsere Persönlichkeit betrachten, ist im Grunde eine Gruppe von Hauptstimmen, die unser Leben fest im Griff hat. Hauptstimmen sind frühere Lebensmuster, die wir gelernt haben, um unseren verletzlichsten Teil, das innere Kind, zu schützen. Sie unterscheiden sich von Familie zu Familie, von Kultur zu Kultur, und wir sind mit ihnen häufig so sehr identifiziert, dass wir uns ihrer nicht bewusst sind. Sie sind die Brille, durch die wir die Welt sehen. Wir sagen: „So bin ich nun mal!“ Vor allem in Stresssituationen übernehmen sie das Ruder.

An diesem Tag werden wir unsere Hauptstimmen kennenlernen. Wir werden ihrer Geschichte lauschen und erforschen, welche Auswirkungen sie auf unser heutiges Leben haben. So lästig sie uns erscheinen mögen, sie haben immer eine positive Absicht. Wenn wir ihnen die Wertschätzung geben, die ihnen gebührt, geben Hauptstimmen freiwillig ihre unumschränkte Macht über unser Leben auf, so dass andere Seiten von uns zum Vorschein kommen können.

3. Trainingstag:
Das innere Kind

In jedem Menschen lebt das Kind, das er einmal war. Es ist leicht, dieses Kind zu vergessen, da es meist von den Hauptstimmen völlig überdeckt ist. Sie sind der Meinung, dass es unserem Erwachsenendasein, unserem Funktionieren in der Welt im Wege steht. Die Entdeckung des inneren Kindes ist oft ein Wendepunkt in der persönlichen Entwicklung eines Menschen.

Das innere Kind hat 3 verschiedene Aspekte:

  1. Das verletzliche Kind ist unser innerster Kern. Es taucht nur selten auf, und meist sagt es nicht viel. Beim kleinsten Anzeichen von Ablehnung zieht es sich zurück.
  2. Das spielerische Kind will Spaß und Freude haben. Es ist spontan und lebt ganz im Moment.
  3. Das magische Kind liebt Märchen und Wunder. Es erfindet gerne Geschichten, spricht mit Tieren und Pflanzen und steht mit dem Unergründlichen unseres Lebens in Verbindung. Es ist wichtig, die Bedürfnisse des inneren Kindes zu kennen und ihm aus einem Bewussten Ich heraus Liebe, Zuwendung und Schutz zu geben. Gleichzeitig braucht das innere Kind Grenzen, so dass es nicht zum Herrscher über unser Leben wird.

4. Trainingstag:
Die verdrängten Stimmen – Begegnung mit dem Schatten

Verdrängte Stimmen sind Energiemuster, die jedes Mal, wenn sie auftauchten, abgelehnt, ausgelacht oder bestraft wurden. Sie verkörpern die Person, die wir lieber nicht wären. Verdrängte Energien leben in unserem Unterbewusstsein weiter und sind Teil unseres Schattens. In diese verborgene Sphäre haben wir keinen direkten Einblick. Wir lernen es, uns von unserem Schatten überwiegend auf zwei Weisen abzuspalten: Indem wir ihn nach außen projizieren, wo er zum äußeren Feind wird, oder indem wir ihn in unsere Muskeln, Knochen und Herzen hineinpressen, wo er zum Symptom oder zur Krankheit wird.
Verdrängte Stimmen suchen uns auch nachts in unseren Träumen auf. Sie verfolgen uns, bedrohen uns, überfallen uns und wollen doch nur eines: Unsere Aufmerksamkeit.
Wenn wir mit den verdrängten Stimmen durch Voice Dialogue in Kontakt kommen und ihnen Raum geben, erkennen wir, welchen Schatz sie in Wirklichkeit bergen, und wie sehr sie unser Leben mit ihren Ressourcen bereichern können.

5. Trainingstag:
Das Bewusste Ich

Das Bewusste Ich ist der Raum in uns, der alles im Außen und auch die inneren Stimmen wahrnehmen kann. Das bedeutet: Wir sind mehr als die Summe unserer Teile!

Das Bewusste Ich zeichnet sich durch Mitgefühl, Verständnis, Klarheit, Gelassenheit und Wahlfreiheit aus. In verschiedenen spirituellen Traditionen wird es als unser wahres Selbst gesehen.

Statt unsere gesamte Aufmerksamkeit auf die inneren Stimmen zu richten, können wir uns fragen: Wer nimmt die Stimmen eigentlich wahr? Das Bewusste Ich sollte der „Chef“ unseres inneren Teams sein. Es zu stärken und zu vertiefen, ist das eigentliche Ziel von Voice Dialogue, denn es macht einen Riesenunterschied, ob wir unser Leben aus einem Bewussten Ich heraus leben, oder ob Hauptstimmen unser Denken und Handeln bestimmen.

Trainingskosten

175 € pro Trainingstag, Anzahlung bei Anmeldung 175 € für den ersten Trainingstag.
Bitte überweisen Sie das Geld auf das Konto:
Ulrike Dahm, Commerzbank,
DE95 700 800 00 087 59 58 300

Ausbildungsort

Praxis Ulrike Dahm, Gartenstr. 20, 82008 Unterhaching

Rücktritt/Kündigung

Ein Rücktritt vom unterschriebenen Vertrag ist bis zu 3 Wochen vor dem ersten Trainingstag unter Einbehaltung einer Stornogebühr von 100 € möglich.

Da während des laufenden Trainings keine weiteren Teilnehmer ersatzweise aufgenommen werden können, ist eine vorzeitige Kündigung des Vertrags ausgeschlossen. Auch bei Nichtteilnahme an einem oder mehreren Tagen – ungeachtet der Gründe – ist der Teilnehmerbetrag in voller Höhe zu zahlen.

Voice Dialogue Flyer downloaden
Anmeldeformular downloaden

Literaturempfehlung Voice Dialogue

  • Hal und Sidra Stone: Du bist viele, Heyne Verlag (leider vergriffen, evtl. in Bibliotheken oder im Antiquariat)
  • Artho Wittemann: Die Intelligenz der Psyche, Kösel Verlag
  • Friedemann Schulz von Thun: Miteinander reden 3, rororo
  • Prof. Richard Schwartz: Systemische Therapie mit der inneren Familie, Pfeiffer
Call Now Button