Familienaufstellungen

In Liebe verbunden
Familienaufstellungen und Aufstellung von Krankheitssymptomen

Samstag, 9. 12. 2017, 9 – 18 Uhr, in meiner Praxis   Termin ausgebucht

Samstag, 17. 3. 2018, 9 – 18 Uhr

Familiäre Verstrickungen beeinflussen häufig – ohne dass wir es bemerken – unser Fühlen, Danken und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen nachhaltig. Sie können Versagen in Beruf und Partnerschaft bewirken und sich als Krankheitssymptome manifestieren.

Durch Aufstellungen der Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie werden diese Verstrickungen sichtbar gemacht. Teilnehmer aus der Gruppe nehmen stellvertretend den Platz von Familienmitgliedern ein und empfinden auf beeindruckende Art und Weise nach, wie sich die Person in der Familie gefühlt haben muss. Blockierte Gefühle kommen ins Fließen. Übernommenes kann zurück gegeben werden. Lösung geschieht durch Versöhnung mit den Eltern, mit einer Krankheit und durch die Achtung für ausgeschlossene oder vergessene Frühere. Wenn die „Ordnungen der Liebe“ wieder hergestellt sind, spürt der Einzelne die Kraft der Familie im Rücken und kann seinen eigenen Lebensweg gehen.

Auch das Miterleben fremder Familienbilder und das Vertreten von Familienmitgliedern ist ein spannender Lernprozess, der tiefe Einsichten in die eigene Familiengeschichte ermöglicht. Deshalb ist es für Stellvertreter und Zuschauer möglich, zum Preis von 30 € am Seminar teilzunehmen.

Anmeldung und Konditionen für die Aufstellungen

Seminarzeiten: Samstags von 9 – 18 Uhr
Kosten:
Eigene Aufstellung 180 €, für Paare und Studenten 150 €

Alle TeilnehmerInnen verpflichten sich, Informationen über teilnehmende Personen streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Wer sich in Therapie befindet, sollte rechtzeitig mit seiner Therapeutin oder seinem Therapeuten klären, ob die Teilnahme an einer Familienaufstellung förderlich ist. Jede Person nimmt in eigener Verantwortung teil und macht aus evtl. Folgen keinerlei Ansprüche geltend.

Ein eventueller Rücktritt von der Teilnahme muss schriftlich erfolgen. Bei einem Rücktritt bis 2 Wochen vor dem Seminartermin wird die bereits bezahlte Gebühr für diesen Tag abzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 30,- € zurückgezahlt. Bei einem späteren Rücktritt kann die Gebühr nur erstattet werden, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer stellen, ansonsten fällt die gesamte Gebühr an. Bei einer Absage durch mich erhalten Sie umgehend die Gebühr zurück. Weitere Ansprüche entstehen nicht. Für Unfälle auf dem Weg zum Seminar und im Seminargebäude wird nicht gehaftet.

Gemäß dem Wiederrufsrecht bei Verbraucherverträgen (§ 355 BGB Fassung in der Änderung zum 01. August 2002) und bezogen auf den § 312b BGB Fernabsatzverträge gilt nach Anmeldung zu Seminaren eine zweiwöchige Widerrufsfrist, wonach der/die TeilnehmerIn an seine/ihre auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden ist, wenn er/sie sie fristgerecht widerrufen.